Einführung in Quantum Computing

Freitags 16-18 Uhr // Man kann es auch als das Feuer 2.0 bezeichnen. Ein Fortschritt für die Menschheit, der das Kleinste je Entdeckte nutzbar macht.

Bei ausreichender Teilnahme kannst Du für diesen Kurs eine Teilnahmebescheinigung erhalten

Bei ausreichender Teilnahme und Erbringung eines der angebotenen Leistungsnachweise kannst Du ein Leistungszertifikat erwerben.

Kursinformation

KURSBESCHREIBUNG

Unsere Kurse sind offen für alle und kostenlos für Studierende, Schüler:innen, Auszubildende, Gründer:innen, wissenschaftliche Mitarbeiter:innen, Arbeitssuchende, Geflüchtete und Rentner:innen. Für Angestellte und Selbstständige fällt bei Erwerb eines Leistungszertifikats eine Gebühr in Höhe von 200 Euro an. Über stipendium@opencampus.sh können Angestellte und Selbständige ein Stipendium beantragen.

Frauenhofer hat mit IBM vor kurzem den ersten deutschen Quantenrechner präsentiert. Der Kursleiter war für BalticQuantumPark live dabei und kann den Kursteilnehmer:innen im Rahmen des Kurses auch Zugang zu dem Quantenrechner ermöglichen. Doch was ist überhaupt ein Quantenrechner?

Wie genau Quantencomputer funktionieren, ist schwer zu erklären. Worin ihr Vorteil gegenüber klassischen Computern liegt, lässt sich aber – stark vereinfacht – so sagen: Weil sie mit Qubits und nicht mit Bits arbeiten, können sie riesige Datenmengen in kürzester Zeit verarbeiten. Manche Berechnungen, die auf klassischen Computern Jahre dauern würden, schaffen sie – in der Theorie zumindest – in Sekunden.

Das könnte – theoretisch zumindest – die Simulation ganzer Moleküle möglich machen, was mit klassischen Computern undenkbar ist. Die Pharmaindustrie könnte damit viel schneller neue Wirkstoffe entwickeln. Die Erforschung neuer Materialien, zum Beispiel für bessere E-Auto-Batterien, könnte durch Quantencomputer ebenfalls einen Schub bekommen. Selbst die Abläufe der Kernfusion könnten sich simulieren lassen. Und auch komplexe Optimierungsprobleme könnten diese viel schneller lösen – vom Verkehrsmanagement in Großstädten über das Management von Fabriken und Lieferketten bis zur Vermögensverwaltung. Durch Quantum-Machine-Learning könnte auch Künstliche Intelligenz weiter verbessert werden.

Bleibt gespannt und seid dabei auf dieser neuen Reise in Richtung Zukunft!

Was erwartet dich im Kurs?  

In diesem Kurs erhältst du einen allgemeinen Einblick in die Welt der Quanten mit dem Ziel einfach eigene Codes zu schreiben und damit einen Quantum-Computer selbst zu nutzen. Jeder Kurstag ist in zwei Teile strukturiert. In dem ersten Block schauen wir uns die generell wichtigen Entwicklungen aus der Geschichte des Quanten-Computings an, lernen elementare Informatik im Kontext Quantum kennen und wenden das Erlernte im zweiten Block an. Dabei werden wir in Klein-Gruppen ein Projekt mit einem Datensatz als Grundlage für die Projekt-Präsentation nutzen. Das Ziel ist es nicht die Quantenmechanik bzw. nötige Mathematik in der Tiefe zu durchdringen, sondern einen Eindruck zu bekommen wie Quantum-Computing ein anwendbares Werkzeug für euch wird. Je nach vorhandenem Wissen werden wir  optional Vertiefungen anbieten und bei Bedarf euch noch fehlende Inhalte vermitteln. Daher werden wir in Kleinstgruppen arbeiten, um einen nahen Austausch zu ermöglichen. Eure Fragen, die wir über den Tag sammeln, werden am folgenden Kurstag auch Inhalt werden, damit wir voneinander lernen können. Eigeninitiative ist daher ein durchaus wichtiges Element des Kurses.   Dafür wirst du am Ende vom Kurs  das Erlernte anwenden können und an einem Quantum-Rechner arbeiten können. Der Zugang wird im Rahmen des Kurses kostenlos gestellt.  

Was bringst du idealerweise mit?

Du  verfügst bereits über einige Programmierkenntnisse und Grundkenntnisse über Algorithmen des maschinellen Lernens und Physik.

Weitere Informationen über Quantenrechner findet Ihr hier: https://1e9.community/t/so-wollen-europaeische-start-ups-die-macht-der-quantencomputer-schon-in-diesem-jahrzehnt-nutzbar-machen/9920

Um ein Leistungszertifikat (oder ECTS) für diesen Kurs zu erhalten, wird eine aktive Teilnahme erwartet, es dürfen nicht mehr als zwei Kurstermine versäumt werden und es muss ein Praxisprojekt in einem Team von zwei bis vier Personen durchgeführt werden. Am Ende des Kurses ist das Projekt zu präsentieren und ein gut dokumentierter Source Code des Projektes abzugeben.

Vor dem ersten Kurstermin findet am 21. Oktober der allgemeine Kurs Kick-Off statt.

Beim Kurs Kick-Off lernst Du Deinen Kursleiter kennen, kannst Fragen zur Teilnahme stellen und bekommst hilfreiche Informationen zur Vorbereitung auf den Kurs. Die Teilnahme an der Eröffnung ist nicht verpflichtend, aber für alle Teilnehmenden empfohlen.

ALLGEMEINE INFOS

Kursname:
Einführung in Quantum Computing
Format:
Online
ECTS:
2.5
Semester:
Wintersemester 2021/2022
Anmeldefrist:
24.10.2021
Start:
29.10.2021
Ende:
31.12.2021
Zeiten:
12:00 - 18:00 Uhr

Kursleitung

Name:
Tjark Ziehm
E-Mail:
tjark.ziehm@ohioh.de
Telefon:
0431/90894380