Projekt WebApp

Lerne Grundlagen der Entwicklung von Webanwendungen, sammle praktische Erfahrungen und realisiere deine eigene WebApp.

ANMELDEFRIST ABGELAUFEN
Dienstags 10.04.-12.06.2018

Neben den organisatorischen Fragen soll beim ersten Termin geklärt werden, mit welchen Technologien und welchen Programmen gearbeitet wird.

Kalle Ott

JavaScript bietet die Möglichkeit Programme funktional aufzubauen, in dieser Session soll geklärt werden welche Vorteile man daraus ziehen kann und welche Patterns man beherrschen sollte.

Kalle Ott

Jede App braucht ein Design, mit CSS in JS gibt es effiziente Möglichkeiten das Styling innerhalb einer einheitlichen Code-Base zu halten. Als Beispiel-Bibliotheken werden glamorous und styled-components vorgestellt.

Kalle Ott

Der Hauptunterschied zwischen einer WebApp und einer normalen Seite ist, dass die App nicht statisch ist. Das setzt voraus, dass die angezeigten Daten sinnvoll verwaltet werden. Neben den Möglichkeiten die React.JS selbst mitbringt um den Zustand einer App zu verwalten werden auch noch die am meisten verbreiteten Architekturen vorgestellt.

Kalle Ott

Neben dem Zustand einer App ist es noch wichtig die Zustandsänderungen zu verwalten. RxJS bietet viele mächtige Werkzeuge um Ströme von Ereignissen zu verarbeiten und die sich ergebenden Zustandsänderungen abzuleiten. 

Kalle Ott

Eine interaktive App wird erst so richtig interessant, wenn Daten zwischen mehreren Geräten geteilt werden können. Um nicht einen ganzen Server programmieren zu müssen wird Firebase als ein Anbieter von Serverless-Technologien vorgestellt.

Kalle Ott

Eine Einführung in die Serverseitigen Optionen mit React eine Seite zu rendern. Neben klassischem live rendern wird auch das statische rendern von Inhalten mit GatsbyJS beleuchtet und wie eine solche Seite gehostet wird.

Kalle Ott

Anhand eines Beispiels wird gezeigt wie man mit JavaScript komplexe Animationen beschreiben kann.

Kalle Ott

Kursinformation

KURSBESCHREIBUNG

Dein Interesse
Du hast schon Erfahrung mit Softwareentwicklung gemacht und möchtest lernen was aktuell im Browser möglich ist? Du steckst z.B. im Informatik-Studium und brauchst endlich mehr Praxisbezug? Du bist bereit Dir neben dem Kurs selbstständig Wissen anzueignen? Dann bist du hier genau richtig.
 
Die Inhalte
Bei dieser Lehrveranstaltung realisierst du deine eigene WebApp. Der Kurs vermittelt dir zunächst welche Werkzeuge zur Verfügung stehen und beherrscht werden müssen um effektiv zu entwickeln. Am Beispiel einer Chat-App werden die Grundlagen der Entwicklung mit React.JS aufgezeigt. Nachdem alle nötigen Bereiche zur Entwicklung von interaktiven Anwendungen besprochen wurden, entscheiden alle Teilnehmer welche Themen in den letzten beiden Sessions vertieft werden sollen.
Ziel des Kurses ist, dass du mit dem gelernten Wissen im Laufe des Kurses deine eigene kleine WebApp umsetzen kannst.
 
Der Ablauf
Die Veranstaltung findet jeweils dienstags von 18.00 bis ca. 20h statt. Kalle Ott, Softwareentwickler bei der Cap3 GmbH mit mehreren Jahren Erfahrung in der Webentwicklung hilft Euch auf die Sprünge.
 
Die Formalitäten
Um das Webprojekt  mit Leistungspunkten vergütet zu bekommen, ist eine Prüfungsleistung erforderlich. Diese umfasst in der Regel die Abgabe einer selbst erstellen WebApp am Ende des Kurses. Einzelheiten dazu werden im Kurs bekannt gegeben.
Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung ist außerdem die Beteiligung an einer (Online-)Kurzevaluation und maximal 2 Fehltermine.
Mehr Informationen dazu findet ihr hier. Weitere Einzelheiten werden beim Auftakttermin bekannt gegeben.



ALLGEMEINE INFOS

Kursname:
Projekt WebApp
Ort:
Cap3, Ringstraße 19, 24114 Kiel
ECTS:
2.5
Semester:
Sommersemester 2018
Anmeldefrist:
09.04.2018
Start:
10.04.2018
Ende:
12.06.2018

Kursleitung

Name:
Kalle Ott
E-Mail:
kalle.ott@cap3.de
Telefon:
0431/90894380